Honorarfinanz Mobile Menu

Startseite » ETF-Ratgeber » Small Cap ETFs: Wie sinnvoll sind sie im Portfolio?

Small Cap ETFs – wie sinnvoll sind sie im Portfolio?

Der ETF-Ratgeber von Davor Horvat

Jetzt Kontakt aufnehmen
Davor Horvat ist bekannt aus

Logo von Süddeutsche Zeitung | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von Handelsblatt | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von finanzen.net | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von welt.de | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von Cash. | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von Frankfurter Allgemeine Zeitung - FAZ | Honorarberatung - Honorarfinanz AGLogo von Euro am Sonntag | Honorarberatung - Honorarfinanz AG

Anleger, die mit ihrem Portfolio die gesamte Welt abbilden möchten, kommen um Small Caps nicht herum. Damit in einem Weltportfolio nicht nur große und mittelgroße Unternehmen vertreten sind, sogenannte Large Caps und Mid Caps, sollte der Anteil kleiner Unternehmen nicht vernachlässigt werden. Doch was genau sind Small Caps und was sollten Anleger bei Fonds mit kleinen Aktiengesellschaften beachten?

In unserem Ratgeber erfahren Sie, was man unter Small Cap ETFs versteht, welche Chancen und Risiken die Fonds bieten und wie sich Small Caps in Ihr ETF-Portfolio integrieren lassen.

Das Wichtigste zu Small Cap ETFs kurz zusammengefasst:

  • Small Caps ETFs bilden einen Aktienindex mit Wertpapieren von an ihrem Börsenwert gemessenen kleinen Unternehmen, auch Nebenwerte genannt, ab.
  • In der Vergangenheit lag die Rendite von Small Cap ETFs im Vergleich über der Wertentwicklung von Fonds mit Large Caps und Mid Caps.
  • Small Cap ETFs eignen sich zur Beimischung in ein diversifiziertes Weltportfolio, um die weltweite Marktkapitalisierung möglichst breit gestreut abzubilden.

Jetzt Termin zur Anlageberatung vereinbaren

Was ist ein Small Cap ETF?

Da der Size-Faktor für kleinere Unternehmen (sog. „Small Caps“) steht, versteht man darunter gemessen an ihrem Börsenwert kleine, börsennotierte Unternehmen. Im Gegensatz zu großen Unternehmen, sog. „Large Caps“, weisen kleinere Unternehmen statistisch gesehen in bestimmten Perioden eine höhere Rendite auf. Small Cap ETFs bilden also Indizes nach, die lediglich aus Nebenwerten bestehen.

Mit der Investition in Small Cap ETFs setzen Anleger daher eher auf die Dynamik kleinerer Aktiengesellschaften und investieren in die gängigsten Nebenwerte eines Landes oder einer Region. Wie klein diese Nebenwerte tatsächlich sind, hängt von der jeweiligen Definition des Indexanbieters ab.

Der Indexanbieter MSCI unterteilt die Marktkapitalisierung einer Region z. B. wie folgt:

  • Large Caps umfassen die nach Marktkapitalisierung größten 70 % der Aktiengesellschaften
  • Die Kategorie der Mid Caps umfasst die darauffolgenden 15 %
  • Zu den Small Caps gehören die nächsten 14 %

Nach dieser Rechnung bildet die Indexfamilie insgesamt 99 % der Marktkapitalisierung ab. Die kleinsten 1 % der Unternehmen bezeichnet man als Micro Caps, diese sind allerdings aufgrund ihrer sehr geringen Börsenliquidität nur schwer in einem Index abzubilden.

Welche Small Cap ETFs gibt es weltweit?

Anleger können in verschiedene Small Cap ETFs weltweit investieren, z. B.:

  • iShares MSCI World Small Cap UCITS ETF
  • iShares S&P Small Cap 600 UCITS ETF USD (Dist)
  • SPDR Russell 2000 US Small Cap UCITS ETF
  • SPDR MSCI World Small Cap UCITS ETF
  • Xtrackers Russell 2000 UCITS ETF
  • Xtrackers MSCI Europe Small Cap UCITS ETF

Mit Abstand der prominenteste Vertreter der Small Cap Indizes ist der MSCI World Small Cap Index. Während im MSCI World ETF die oberen 85 % der Marktkapitalisierung – also Large Caps und Mid Caps – abgedeckt sind, konzentriert sich der MSCI World Small Cap auf die 14 % darunter. Gleiches gilt für den MSCI World Emerging Markets, der nach der gleichen Systematik sowohl Large und Mid Caps als auch Nebenwerte abdeckt. Da Nebenwerte immerhin zu 14 % an der weltweiten Marktkapitalisierung beteiligt sind, kann man Small Cap ETFs sinnvoll in ein Weltportfolio aufnehmen, um eine breite Streuung zu erreichen.

Was bedeutet der Zusatz IMI bei Small Cap ETFs?

Der Zusatz IMI steht für Investable Markets. Das bedeutet, dass der entsprechende Index alle Unternehmen einer bestimmten Region umfasst und abbildet. IMI-Indizes beinhalten daher neben Small Caps auch Large und Mid Caps. So können Anleger z. B. anstatt einen zusätzlichen Small Cap ETF ins Portfolio aufzunehmen auch direkt in einen Index mit diesem Zusatz investieren wie beispielsweise in den MSCI World IMI oder den MSCI Emerging Markets IMI.

Welcher Small Cap ETF ist der beste?

Welcher Small Cap ETF für das eigene Portfolio am besten geeignet ist, lässt sich nicht pauschal beantworten und ist von Anleger zu Anleger unterschiedlich. Ein Vergleich der verschiedenen Small Cap ETFs kann jedoch bei der Entscheidung unterstützen. Die an der Börse gehandelten ETFs unterscheiden sich hauptsächlich in Bezug auf Fondsgröße, Tracking Differenz und Performance bzw. Wertentwicklung. So können Anleger z. B. auf den Indexfonds mit der besten Tracking Differenz oder der besten Performance über einen bestimmten Zeitraum setzen. Welcher ETF am besten ins Portfolio passt, hängt auch von der Aufteilung des ETF-Portfolios ab.

Kostenloses E-Book

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Investor-Letter. Als Dankeschön erhalten Sie direkt danach unser kostenloses E-Book RICHTIG INVESTIEREN per E-Mail.

Ich möchte das kostenlose E-Book erhalten und bin im Gegenzug damit einverstanden, dass mir die Honorarfinanz AG regelmäßig Informationen rund um das Thema Finanzen zukommen lässt. Im Rahmen der Newsletter können Klickverhalten, Öffnungsraten, Nutzerverhalten und weitere Parameter erfasst & analysiert werden. Die Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar. Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.

Welche Vorteile haben Small Cap ETFs im Vergleich zu anderen ETFs?

Das Bild zeigt Davor Horvat, Gründer & Vorstand der Honorarfinanz AGKleine Aktienwerte bzw. Small Caps sind sehr schwankungsanfällig, bieten aber gleichzeitig hohe Renditechancen. Mit der Investition in Small Cap ETFs können Anleger diese Renditechancen nutzen und gleichzeitig das Risiko verteilen. Die Beimischung von Small Caps ins Portfolio bietet nämlich den Vorteil, dass es keine Überschneidungen mit den klassischen Weltindizes gibt. So lässt sich mit der Einstreuung von Small Caps ein möglichst breit diversifiziertes Weltportfolio erreichen. – Davor Horvat, Honorar-Anlageberater // Bafin ID: 10138885

Chancen und Risiken von Small Cap ETFs

In die Wertpapiere kleiner Unternehmen zu investieren, kann sich für Anleger lohnen, da diese über ein hohes Wachstumspotenzial verfügen. Darüber hinaus ergänzen Small Caps das ETF-Portfolio zusätzlich um mehrere tausend Unternehmen, was zu mehr Diversifizierung und damit sogar zu einem niedrigeren Risiko beitragen kann. Zudem sind Small Cap ETFs für alle Anleger sinnvoll, die ein breit aufgestelltes Weltportfolio aufbauen möchten, da sie immerhin zu 14 % an der weltweiten Marktkapitalisierung beteiligt sind.

Auf der anderen Seite sind aber auch die Aktien kleiner Unternehmen einem unternehmensspezifischen Risiko unterworfen – das gilt jedoch auch für Large Caps und Mid Caps. Im Gegensatz zu Small Caps verfügen Large Caps meist über ein breit diversifiziertes Geschäftsmodell mit unterschiedlichen Geschäftsbereichen, was negative Wertentwicklungen ausgleichen kann. Besonders in diesem Faktor zeigt sich das höhere Risiko, dass mit der Investition in Anteile von Nebenwerten verbunden ist. Allerdings können Anleger bei Small Cap ETFs im Vergleich auch auf eine höhere Rendite hoffen.

Steigern Small Cap ETFs die Rendite?

Das Bild zeigt Davor Horvat, Gründer & Vorstand der Honorarfinanz AGAnleger, die ihrem Portfolio Small Cap ETFs beimischen, können damit die Rendite ihres Portfolios steigern und gleichzeitig das Risikoprofil verbessern. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass Small Caps höheren Schwankungen als Mid und Large Caps unterliegen. Ein sinnvoller Anteil an Small Cap ETFs liegt zwischen 15 bis 20 Prozent. – Davor Horvat, Honorar-Anlageberater // Bafin ID: 10138885

Da Small Cap Aktien eine höhere Rendite erwirtschaften können als Large und Mid Cap Aktien, können sie als erhöhender Faktor im Portfolio genutzt werden. Wer seine Rendite erhöhen möchte, kann statt eines marktneutralen Weltportfolios so einen Teil höher gewichten, um die Rendite zu erhöhen. Zu den einflussnehmenden Faktoren gehören neben der Unternehmensgröße auch Branchen oder bestimmte Regionen. Wird einer dieser Faktoren höher gewichtet, spricht man bei der dadurch erwirtschafteten Rendite von einer Faktorprämie. Da Small Cap ETFs größeren Schwankungen unterliegen, geht dies jedoch auch mit einem etwas höheren Risiko für Anleger einher. Besonders bei einem langfristigen Anlagehorizont gleicht sich dieses Risiko über die Jahre jedoch aus.

Die folgende Grafik verdeutlicht, dass die Wertentwicklung bzw. das Wachstum der Small Caps mit Blick auf die letzten 20 Jahre über der des MSCI World Index lag:

Fazit: Eignen sich Small Cap ETFs als Ergänzung zum Portfolio?

Small Cap ETFs können eine sinnvolle Beimischung im Portfolio darstellen und sich für Anleger durch eine höhere Rendite auszahlen. Allerdings sollte man hier unbedingt beachten, nicht alles auf eine Karte zu setzen und ausschließlich in Small Caps zu investieren. Denn insbesondere von Krisen werden Small Caps ETFs im Vergleich zu Large Caps und Mid Caps deutlich stärker getroffen. Für ein möglichst diversifiziertes Weltportfolio lohnt sich der Kauf von Small Caps jedoch, um eine möglichst breite Marktkapitalisierung zu erreichen.

Wer sich unsicher ist, ob und in welcher Gewichtung Small Cap ETFs ins eigene Portfolio passen, kann sich an eine professionelle Beratung wenden. So können Sie bei allen Fragen auf die kompetente Unterstützung der Honorarfinanz setzen. Unsere Honorarberater vor Ort sowie unsere Anlageberatung sind jederzeit für Sie da und beraten Sie gerne rund um das Portfolioaufbau und Small Cap ETFs.

Persönlichen Beratungstermin vereinbaren Jetzt Kontakt aufnehmen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

9. August 2021 ETFs: Diese Risiken sollten Anleger kennen

Überschaubare Kosten, einfache Handhabung und eine chancenreiche Rendite: ETFs sind bei Anlegern nach wie vor sehr beliebt. Viele stellen sich da auch die Frage, wo der Haken liegt und welche Risiken bei der Anlage in ETFs auftreten können. Da es sich bei Indexfonds um ein Investment an der Börse handelt, sind Verluste wie bei anderen […]

  jetzt lesen
28. Februar 2022 Die richtige ETF-Auswahl: Wichtige Tipps für Anleger

Wer ETFs in sein Anlageportfolio aufnehmen möchte, steht vor einer Vielzahl von Möglichkeiten. Möchte man lieber weltweit investieren mit dem MSCI World oder spezifischer auf bestimmte Regionen und Branchen setzen? Soll der ETF sparplanfähig sein oder möchte man auf ausschüttende Indexfonds setzen, um die Rendite direkt nutzen zu können? Besonders Anfänger stehen bei der ETF-Auswahl […]

  jetzt lesen
13. Dezember 2021 ETFs & Rendite: Wie erzielen die Fonds ihre Rendite?

In Zeiten von Niedrigzinsen und unsicheren Finanzmärkten wünschen sich Anleger Investitionsmöglichkeiten, die Sicherheit und eine starke Rendite miteinander kombinieren. Wer sich auf die Suche nach solchen Anlageprodukten macht, wird schnell bemerken, dass die Auswahl gering ist – denn Sicherheit und Rendite verstehen sich in der Finanzwelt üblicherweise eher gegenteilig. Es gibt aber einen Mittelweg: Exchange […]

  jetzt lesen



Ihr Finanzexperte

Das Bild zeigt Davor Horvat, Gründer & Vorstand der Honorarfinanz AG

Davor Horvat

Davor Horvat ist seit 1995 in der Finanzbranche tätig. Als staatlich zugelassener Honorar-Anlageberater konzentriert er sich auf ganzheitliche Finanz- und Liquiditätsplanung mit Fokus auf Exchange Traded Funds (ETFs). Davor Horvat ist Gründer und Vorstand der Honorarfinanz AG. Seine mehr als 25-jährige Erfahrung in der Finanzbranche gibt er in zahlreichen Publikationen und Interviews, aber auch in Seminaren an Anleger weiter.


alle Beiträge von Davor Horvat


Erfahrungen & Bewertungen zu Honorarfinanz AG Honorarfinanz AG hat 4,93 von 5 Sternen 1482 Bewertungen auf ProvenExpert.com