Honorarfinanz Mobile Menu

Wissenschaftliches Portfolio mit dem Fama-French-Dreifaktorenmodell



Das wissenschaftliche Portfolio ist ein globaler Ansatz auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Es basiert auf dem Dreifaktorenmodell von Eugene Fama und Kenneth French. Das sogenannte Fama-French-Dreifaktorenmodell ist ein Modell, das Aktienrenditen erklärt. Es wird als Weiterentwicklung des Capital Asset Pricing Models (CAPM) verstanden. Unser wissenschaftliches Portfolio fußt auf den Grundsätzen des Dreifaktorenmodells und wird mit Hilfe von Assetklassen-Indexfonds umgesetzt.


Die Idee des Fama-French-Dreifaktorenmodells wird durch eine Glühbirne dargestellt

Fama-French-Dreifaktorenmodell: Die Idee

Ziel des wissenschaftlichen Portfolios ist es, konstant die höchsten Renditen auf Basis des persönlichen Anlegerprofils zu erreichen.

Dabei wird auf nobelpreisgekrönte Erkenntnisse von Prof. Eugene Fama und Prof. Harry Markowitz zurückgegriffen. Das Geld wird nach dem Fama-French Dreifaktorenmodell auf viele tausend Unternehmen weltweit gestreut. Dabei werden nachweisbar höhere Renditen mit kleineren Unternehmen (Small Cap) und unterbewerteten Unternehmen (Value) erzielt.

Mit den Faktoren des Fama-French-Dreifaktorenmodells wird das Portfolio für jedes einzelne Risikoprofil optimiert, um erwartete Wertschwankungen zu minimieren. Hierzu wird die Portfoliotheorie von Nobelpreisträger Prof. Harry Markowitz genutzt. Das Portfolio mit dem besten Rendite-Risiko-Mix wird durch die Beimischung von stabilen Anleihen für jedes Risikoprofil optimiert. Dabei werden die Faktoren der möglichen Wertschwankungen mit zusätzlichen Rendite-Faktoren abgewogen.

Geschichte des Fama-French-Dreifaktorenmodells

Das CAPM wird als der Vorreiter des Fama-French-Dreifaktorenmodells angesehen. Es erklärt die Preisbildung auf den Kapitalmärkten in Abhängigkeit der Risikofaktoren und stellt zusammen mit der Portfoliotheorie von Harry Markowitz die Grundlage des Dreifaktorenmodells dar. Das CAPM stellt ein Bewertungsmodell für Wertpapiere dar, indem es auf Faktoren wie Zinssatz, Marktpreis des Risikos und Abhängigkeit des Wertpapiers vom Marktrisiko zurückgreift. Darauf aufbauend wurde Anfang der 1970er Jahre das Fama-French-Dreifaktorenmodell entwickelt. Wertpapiere bzw. Aktien werden nach diesem Modell anhand drei Faktoren bewertet:

  • Entwicklung des Gesamtmarktes
  • Unternehmensgröße (Size) anhand der Marktkapitalisierung
  • Buchwert-Marktwert-Verhältnis (Value)

Sie haben Fragen zum wissenschaftlichen Portfolio?

Beraten Sie sich ganz in Ruhe mit einem Honorarberater Ihres Vertrauens.

Jetzt Honorarberater in Ihrer Nähe finden!

Die Zielgruppe des Fama-French-Dreifaktorenmodells wird durch einen Haken dargestellt

Die Zielgruppe des wissenschaftlichen Portfolios

Das wissenschaftliche Portfolio, aufbauend auf dem Fama-French-Dreifaktorenmodell, ist für langfristig orientierte Investoren geeignet, welche maximale Renditen bzw. Aktienrenditen nach dem persönliches Risikoprofil erzielen möchten.

Das Portfolio gibt es in 9 Risikoklassen. Deshalb ist es für Anleger geeignet, die ihr Risiko bewusst steuern wollen uns sich zwischen 20 und 100 Prozent risikobehaftetem Anteil bewegen möchten. Unsere Strategie im Zusammenhang mit dem Fama-French-Dreifaktorenmodell eignet sich für die Altersvorsorge und den langfristigen Vermögensaufbau. Die langfristig geschätzte Marktrendite des Modells liegt je nach Risikoprofil zwischen 3 und 9 Prozent pro Jahr.


Wissenschaftliches Portfolio mit dem Fama-French-Dreifaktorenmodell: Der Steckbrief

Strategie
globaler Ansatz mit Fama-French-Dreifaktorenmodell
Risikoklasse
sicherheitsorientiert bis spekulativ
Anlageklassen
Aktien, Anleihen
Produkte
Assetklassen-Indexfonds
Anzahl Positionen
über 12.000
Kosten
ca. 0,35-0,50 % TER Portfolio je nach Risiko
Mindestanlage
80.000 €
Sparplanfähig
Selbstentscheider
Steuerlich optimierbar
Anlagehorizont
mind. 5 - 10 Jahre
Anlageziel
Altersvorsorge und langfristiger Vermögensaufbau
Geschätzte Zielrendite
Rendite von ca. 3-9% pro Jahr je nach Risiko

Lernen Sie unsere weiteren Portfolio Strategien kennen

Neben dem auf dem Fama-French-Dreifaktorenmodell basierenden wissenschaftlichen Portfolio bieten wir auch das Allwetter-Portfolio sowie ein individuelles Portfolio an. Entscheiden Sie sich nachhaltig zu investieren, können wir Ihnen mit unserem Nachhaltigkeitsportfolio behilflich sein.

Ihr Finanzexperte

Diese Produkte könnten Sie ebenfalls interessieren:

Unser Portfoliomanagement

Als Experten im Portfoliomanagement verhelfen wir Ihnen mit unserer Erfahrung und dem notwendigen Marktwissen zu Ihrer persönlichen Portfolio-Strategie. Die Honorarfinanz AG ist Ideengeber für Anlagestrategien basierend auf börsengehandelten Indexfonds (ETFs und ETCs). Diese Anlageprodukte sind besonders kosteneffizient und ermöglichen eine sehr breite Streuung Ihrer Anlage am Kapitalmarkt. Die Portfolien werden nach wissenschaftlichen Grundsätzen individuell zusammengestellt. […]

  jetzt lesen
ETF Altersvorsorge: Wir kümmern uns um Ihre Rente

Die Veränderung der Altersstruktur in Deutschland wird sich in den nächsten Jahren deutlich auf das Rentensystem auswirken. Zukünftig stehen immer mehr Menschen im Rentenalter immer weniger Personen im erwerbsfähigen Alter gegenüber. Wenn Sie sich nicht ausschließlich auf gesetzliche oder betriebliche Altersvorsorge für Ihren Ruhestand verlassen möchten, bieten wir Ihnen Unterstützung in der Altersvorsorge mit ETFs. […]

  jetzt lesen
ETF Anlageberatung – langfristig passives Einkommen aufbauen ohne Risiko

Die Zeiten, in denen die Börse, Aktien – und ETF Fonds – nur etwas für institutionelle Anleger war, sind vorbei. Rund 20 Prozent allen in Wertpapieren angelegten Vermögens liegt heute in ETF Fonds – mit steigender Tendenz. Wer als Privatanleger die zahllosen Vorteile der Investition in ETF Fonds erst einmal verstanden hat, den lässt dieses […]

  jetzt lesen



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

4. Juni 2020 ETF Sparplan – So funktioniert das Sparen mit Indexfonds

Die Investition in Indexfonds gilt schon lange als guter Anlagetipp. Mit einem ETF Sparplan haben Anleger die Möglichkeit, ihr Vermögen langfristig in verschiedene Indexfonds zu investieren. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema ETF Sparplan: Was ist das, welche Anlagestrategie ist sinnvoll und gibt es ein Risiko beim Sparen mit ETFs? Was sind […]

  jetzt lesen
3. Mai 2020 ETF thesaurierend oder ausschüttend? Unterschiede einfach erklärt

ETFs als Geldanlage spielen aufgrund der stark gesunkenen Zinssätze für Sparer schon länger eine wichtige Rolle. Allerdings müssen Anleger vor dem Kauf der Wertpapiere einige Entscheidungen treffen. Neben der Frage, welche ETFs man kaufen möchte und wie viel Geld über welchen Zeitraum investiert werden soll, ist auch die Entscheidung zu treffen, ob der ETF thesaurierend […]

  jetzt lesen
1. April 2020 Was sind ETFs und wie funktionieren sie?

Diese Frage stellen sich vermutlich viele Anleger – Was sind Exchange Traded Funds eigentlich? ETFs bieten nicht nur einige Vorteile, wie zum Beispiel den Wegfall des Fondsmanagements, sondern stellen darüber hinaus auch ein eigenes, interessantes Portfolio zur Verfügung. Wer die Anschaffung von Wertpapieren spannend findet, doch mangels Erfahrung und Verlustängsten scheut, für den stellen die […]

  jetzt lesen



Ihr Finanzexperte

Das Bild zeigt Davor Horvat, Gründer & Vorstand der Honorarfinanz AG

Davor Horvat

Davor Horvat ist seit 1995 in der Finanzbranche tätig. Als staatlich zugelassener Honorar-Anlageberater konzentriert er sich auf ganzheitliche Finanz- und Liquiditätsplanung mit Fokus auf Exchange Traded Funds (ETFs). Davor Horvat ist Gründer und Vorstand der Honorarfinanz AG. Seine mehr als 25-jährige Erfahrung in der Finanzbranche gibt er in zahlreichen Publikationen und Interviews, aber auch in Seminaren an Anleger weiter.


alle Beiträge von Davor Horvat


Erfahrungen & Bewertungen zu Honorarfinanz AG Honorarfinanz AG Honorarberatung macht den Unterschied hat 4,94 von 5 Sternen 631 Bewertungen auf ProvenExpert.com